Industrieklettern

Umbau einer aufgelassenen Futtermittelfabrik in Graz (Taggerwerke)

 

Der Entwurf zeigt eine Studie zur Umnutzung des Rohkomponentensilos. Um die Vertikalität des Gebäudes zu unterstreichen und auch spürbar zu machen wird dort eine Kletterhalle realisiert. Der Entwurf sieht vor, das Gebäude wie ein Labyrinth (vertikal und horizontal) zu erkunden. Ein wichtiger Aspekt dabei ist der Wechsel zwischen dunkel und hell. Hierzu gibt es beleuchtete sowie auch unbeleuchtete Silos, die sich durch Verbindungsluken in verschiedenen Ebenen zusammen-schließen. Das Ziel jeder Route bildet der außergewöhnliche Panoramablick über die Stadt Graz.

 

In erster Linie ging es bei diesem Projekt um die Erhaltung des industriellen Charakters des Gebäudes. Unwesentliche Teile des Gebäudes wurden entfernt, hinzugefügt wurden lediglich neutrale Elemente wie Glas.